Mittwoch, 14. Mai 2014

Sara testet - Nagelfeile von HEALTHY NAILS

Seit einigen Wochen habe ich eine neue Nagelfeile im Gebrauch, ein Glasfeile von Healthy Nails Professional
Bis man mich von der Firma kontaktiert hat, kannte ich diese Feilen nicht, aber ich bin froh das Angebot angenommen zu haben sie zu testen. Bisher war ich nämlich nie lange zufrieden mit Nagelfeilen aller Art. Gerade von Glasnagelfeilen habe ich mir immer recht viel versprochen, aber lange währte der Spaß nie. Irgendwann waren sie nicht mehr rauh genug um ordentlich zu feilen, oder ich war schon von Anfang an nicht sehr zufrieden damit.

Zugeschickt wurde mir die Nagelfeile via Amazon, auf dessen Plattform Healthy Nails seine Produkte vertreibt. Sicher verpackt kommt sie in einer silbernen Hülse daher:



Ich muss sagen dass ich wirklich begeistert von der Nagelfeile bin.
Seitdem ich sie bekommen habe, habe ich mir schon mehrmals alle Nägel damit gekürzt und das ging jedes Mal in einer so kurzen Zeit dass ich immer überrascht war. Endlich ist Nagelkürzen keine ewig dauernde Aktion mehr! Im Gegenteil, man muss sogar aufpassen dass man nicht zuviel vom Nagel wegnimmt, so schnell geht das. 
Auch wenn ich sie nun schon mehrfach im Gebrauch hatte, sieht man das nicht wirklich und die Feile ist immer noch genauso gut wie beim ersten Mal. Nach Benutzung spüle ich sie kurz unter Wasser ab und gut ist es. Eine Abnutzung kann ich bisher nicht erkennen.

Für mich ist klar, wenn diese Nagelfeile hier mal abgenutzt oder kaputt sein sollt, kaufe ich mir genau so eine nach. Hier der Link zu Amazon - *klick* - beim Shop von Boutique Deutschland findet ihr die Healthy Nails Feilen für je 16,99€.

Gruß von Sara

*PR-Sample*

Kommentare:

  1. Ich benutze immer nur Glasfeilen. Meine liebste ist von Lacura (Aldo Süd). Die von Ebelin feilt zu wenig weg (für kleinere Sachen okay, aber nicht zum kürzen). Dann hab ich noch ein oder zwei kleine von Essie, die es bei den Lacken mal dabei gab, aber die sind mir zu grob.
    Die von Lacura ist absolut super. Sie war mal in einem Set mit drei Polierfeilen dabei. Ab und zu gibt es auch bei Lacura eine andere Glasfeile, die eine normale und eine superraue Seite hat. Die ist auch seht gut (wobei die raue Seite irre rau ist ^^).

    Ich kannte die Healthy Nails Feilen bisher auch nicht.... Da ich aber mit Lacura absolut happy bin, brauche ich auch keine ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein guter Tipp mit den Lacura-Feilen. Muss ich mal drauf achten wenn ich einkaufe. Die werde ich mal ausprobieren, wenn es sie gibt.
      Die essie-Glasfeilen fand ich nicht gut, die sind bei mir total schnell abgenutzt.
      LG Sara

      Löschen
  2. Man kann sie auch mit so 'nem Corega-Tabs reinigen habe ich mal gehört. Hab's aber noch nicht ausprobiert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt witzig, habe ich nicht gewusst. :)
      Bisher reicht es die Feile abzuspülen, ist ja nur ein bisschen Staub dran. ;-)

      Löschen
  3. Ich habe seit - lass mich nicht lügen - 5 Jahren eine KOH Crystal Nail File, die ich min. 1 x wöchtenlich benutze. Ab und an mal, spüle ich sie unter fließend Wasser ab und packe sie dann einfach in die Spülmaschine.

    lg
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hat sich ja die Anschaffung auf alle Fälle gelohnt! Super dass die so lange schon hält.
      Mal sehen wie lange ich überzeugt bin von dieser, ich denke die gehört wirklich auch zu den besseren Feilen.
      LG Sara

      Löschen
  4. Es gibt nach meiner Beobachtung wohl zwei unterschiedliche Arten von Glasfeilen: einmal geätzt, gesandstrahlt oder wie immer die Oberfläche direkt geändert wurde (das sind die teureren, denke ich) und welche, die Glasstaub mit Kleber/Lack auf den Feilenkörper aufgebracht bekamen (die preiswerteren/billigen).

    Die zweiten nutzen sich mehr oder weniger schnell ab (eine von meinen hatte sogar plötzlich glatte Stellen, so bin ich überhaupt drauf gekommen) , aber die ersteren halten ihre rauhe Struktur lange.

    Wenn man ganz genau hinsieht, kann man einen kleinen Unterschied erkennen.

    Ich habe bisher nur die billigen im Gebrauch und suche eine preiswerte der geätzten... daher dank ich dir für dein Review! :-)

    Übrigens habe ich einen alten Glastisch mit unten matt geätzter Fläche, den ich aus Spaß mal zum Nägel feilen probiert habe... geht prima XD

    Liebe Grüße! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass eine Feile plötzlich ganz glatte Stellen hat, kenne ich auch. Da war mein Eindruck ebenfalls der, dass die rauhe Schicht einfach auf das Glas aufgebracht war. Klar dass das dann nicht lange hält.
      Diese hier finde ich bisher wirklich super und ich habe extra ein paar Wochen mit der Review gewartet damit das nicht nur der Eindruck nach einmaliger Benutzung ist.
      Die Geschichte mit dem Glastisch ist witzig! :-D Das machst Du jetzt aber nicht öfter, oder? *lach*
      LG Sara

      Löschen
    2. Den Tisch nehme ich nicht mehr und ich habe es eigentlich auch nur nebenbei, beim am-Compi-sitzen, gemacht. Jetzt ist er im Möbellager... aber ich würde es nicht empfehlen, so gut es damals auch ging.
      Ich denke, dass die billigen einfach stumpf werden, weil die Glaskrümel rausfallen, denn das Glas mit der geätzten Struktur hält ewig und sieht auch nach einer Weile Benutzung nicht anders aus, wohingegen die anderen sich doch auch optisch verändern. Außerdem merkt man schnell ein stumpf werden bei den billigen.
      Liebe Grüße! :-)


      Löschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar - Danke! :-)